Leerfahrten kostenfrei

Frachtraumüberhang führt in der Regel zu erheblichen Preiseinbrüchen. Nun fordert das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland bei der Lkw-Maut eine Entlastung der Transportbranche.

Das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland fordert in der Corona-Krise, dass die Lkw-Maut für Leerfahrten ausgesetzt ist. Bild: Berthold Litjes/Toll Collect
Das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland fordert in der Corona-Krise, dass die Lkw-Maut für Leerfahrten ausgesetzt ist. Bild: Berthold Litjes/Toll Collect
Christine Harttmann
Corona-Krise

Das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland beschreibt die aktuelle Situation in der Branche als sehr schwierig. Die Transport- und Logistikunternehmen stemmten sich vehement gegen die Krise und hielten die Versorgung der Bevölkerung und der Wirtschaft aufrecht. Zugleich gerieten aber immer mehr mittelständische Betriebe enorm unter Druck. Der Frachtraumüberhang führe dazu, dass die Preise teils um mehr als 50 Prozent einbrächen. Daher fordert der Lobbyverband, dass zur Entlastung der Branche die Lkw-Maut bei Leerfahrten befristet ausgesetzt wird.Automobilindustrie und viele andere Produktionsstätten schließen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Leerfahrten kostenfrei
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT