Ein wirklich gutes Angebot

Eine Schnellteststation am Inntaler Autohof Raubling soll die Arbeitsbedingungen der Fahrerinnen und Fahrer auf dem Weg nach Italien verbessern. Am 1. März hat sie den Betrieb aufgenommen.

Lkw-Fahrer können sich ab dem 1. März 2021 an der Inntalautobahn Richtung Italien testen lassen. Bild: Pixabay
Lkw-Fahrer können sich ab dem 1. März 2021 an der Inntalautobahn Richtung Italien testen lassen. Bild: Pixabay
Daniela Kohnen
Corona

Seit dem 1. März gibt es eine neue Schnelltestmöglichkeit für Lkw-Fahrer, die Richtung Italien unterwegs sind, im bayerischen Raubling. Damit sei es gelungen, für Transporte in Richtung Italien eine kostenlose Corona-Schnellteststation auf bayerischer Seite zu errichten, teilen die bayerischen Logistikverbände LBS und LBT mit. Die Station sollte mit Redaktionsschluss dieser Ausgabe in Betrieb gehen und befindet sich am Inntaler Autohof Raubling, Inntalautobahn A93, Ausfahrt 57, Reischenhart. Dort besteht auch eine Parkmöglichkeit für 100 bis 130 Lkw.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein wirklich gutes Angebot
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT