Aufwärtstrend deutet sich an

Transportbarometer belegt: Die Frachtangebote nehmen im dritten Quartal wieder zu und gleichen zu einem Teil sogar die Verluste des Frühjahrs aus.

Während im Mai und Juni die Straßen oft noch gähnend leer waren, füllten sie sich ab Juli wieder deutlich. Bild: Pixabay
Während im Mai und Juni die Straßen oft noch gähnend leer waren, füllten sie sich ab Juli wieder deutlich. Bild: Pixabay
Christine Harttmann
Branchenindex

Nach dem Pandemie-bedingten Lockdown im Frühjahr hat sich Europas Transportbranche im dritten Quartal deutlich erholt. Das geht aus dem gestern veröffentlichten Transportbarometer des Frachtenbörsenbetreibers Timocom hervor. Demnach legte der Straßengüterverkehr von Juli bis September europaweit deutlich zu. Die ermittelten Frachtangebote hätten sogar den Wert aus demselben Zeitraum des Vorjahres übertroffen, teilt Timocom mit. Das durch die Corona-Pandemie verursachte sehr schwache zweite Quartal des aktuellen Jahres sei somit wieder ausgeglichen worden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Aufwärtstrend deutet sich an
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT