Fahrzeugauslastung sinkt: Fast 1/4 reduziert Bestand, Umsätze fallen bei über Hälfte der Transportunternehmen: Branche im Corona-Griff

Fallende Umsätze, sinkende Auslastung und ein schlechtes Betriebsergebnis – die Pandemie machte auch den Transportunternehmen schwer zu schaffen.

Leere Straßen in Corona-Zeiten - das spürte auch die Transportbranche. Bild: Pixaby
Leere Straßen in Corona-Zeiten - das spürte auch die Transportbranche. Bild: Pixaby
Christine Harttmann
BGL-Konjunkturanalyse

Im gewerblichen Güterverkehr sank die Fahrzeugauslastung im zweiten Quartal 2020 deutlich. Zugleich reduzierte fast ein Viertel der Unternehmen seinen Fahrzeugbestand. Bei weit über der Hälfte der Unternehmen gingen in dieser Situation auch die Umsätze zurück.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fahrzeugauslastung sinkt: Fast 1/4 reduziert Bestand, Umsätze fallen bei über Hälfte der Transportunternehmen: Branche im Corona-Griff
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT