Tobias Schweikl

Speditionen können ab sofort Bio-LNG des Biomasse-Spezialisten Verbio an elf LNG-Stationen der BayWa Unternehmensgruppe in Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen und Sachsen tanken. Die erneuerbare Methankraftstoffvariante gilt als nahezu CO2-neutral und ermöglicht Speditionen, ihren CO2-Fußabdruck zu verbessern und Kraftstoffkosten zu sparen. Verbio stellt den Kraftstoff in Bioraffinerien aus Roh- und Reststoffen regionaler Landwirtschaft her. Die elf BayWa LNG-Automatentankstellen werden mit dem Namenszusatz „Powered by Verbio“ im bestehenden Branding weiterlaufen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BayWa: Ausweitung der Bio-LNG-Tankstellen
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT