Christine Harttmann

Trotz Pandemie – die Kabotage-Bestimmungen gelten weiter. Ob sie eingehalten werden, kontrolliert das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) auch in der aktuellen Situation. Wie das BAG in einem Statement betont, sind im Anschluss an einen in Deutschland vollständig entladenen grenzüberschreitenden Transport nach wie vor maximal drei Kabotage-Beförderungen innerhalb von sieben Tagen zulässig. Eine Ausweitung oder gar Aufhebung dieser Regel sei nicht vorgesehen. Bei Verstößen drohen Bußgelder von bis zu 20.000 Euro. ha

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BAG kontrolliert Kabotage
Seite 2 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT