Werbung
Werbung
Werbung

Investition in Pausen-Orte

Ein fünf-Punkte-Plan soll für Lkw-Fahrer die Parkplatz-Situation verbessern – zusätzlich zu den 100 Millionen Euro, die im Bundeshaushalt vorgesehen sind.

Pakrplatznot: Fünf-Punkte-Plan soll Abhilfe schafffen. Bild: Rewe
Pakrplatznot: Fünf-Punkte-Plan soll Abhilfe schafffen. Bild: Rewe
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Autobahnen

Damit Lkw-Fahrer an deutschen Autobahnen nachts einen Stellplatz finden, will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer noch in 2020 in die Verbesserung der Infrastruktur investieren. Er verspricht moderne, digitale Parkleitsysteme, mit denen es gelingen soll, „den vorhandenen Platz bestmöglich zu nutzen“. Gezielt werde sein Ministerium in den Ausbau von Stellplätzen investieren – „erstmals auch auf Autohöfen und in Gewerbegebieten“, lässt Scheuer verlauten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Investition in Pausen-Orte
Seite 3 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung