Werbung
Werbung
Werbung

Maßnahmen dringend erforderlich

Wegen zunehmendem Lkw-Fahrermangel haben BGL und Verdi in einer gemeinsamen Presseerklärung mehr Kontrollen der Sozialvorschriften sowie bessere Bedingungen für den Aufenthalt auf Rasthöfen gefordert.

Die Situation auf den europäischen Rasthöfen und Parkplätzen ist teilweise desaströs. Bild: HUSS-VERLAG
Die Situation auf den europäischen Rasthöfen und Parkplätzen ist teilweise desaströs. Bild: HUSS-VERLAG
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Appell

Das immer gravierender werdende Problem des Fahrermangels hat den Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) zusammen mit Verdi auf den Plan gerufen. So haben der Spitzenverband der deutschen Transportunternehmer und die Dienstleistungsgewerkschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung am Rande der Transport Logistic in München sowohl die Politik als auch Betreiber von Rasthöfen zum Handeln aufgefordert. Angemahnt werden für den Straßengüterverkehr „dringend schärfere Kontrollen“. Die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeitregelungen, aber auch Lohn- und Sozialvorschriften seien nur soweit gut, wie sie auch kontrolliert werden können.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Maßnahmen dringend erforderlich
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT
Werbung