Umwelt schützen rechnet sich

Eine gemeinsame Untersuchung von ADAC und TÜV Rheinland zeigt: LNG-Trucks können günstiger sein als Diesel. Ein Gesamtkostenkalkulator soll Unternehmen die Kaufentscheidung erleichtern.

Strecke machen: ADAC und TÜV halten den LNG-Antrieb für die derzeit einzige plausible Alternative zum Diesel, jedenfalls im Fernverkehr. Bild: Zukunft Erdgas/Jonas Friedrich
Strecke machen: ADAC und TÜV halten den LNG-Antrieb für die derzeit einzige plausible Alternative zum Diesel, jedenfalls im Fernverkehr. Bild: Zukunft Erdgas/Jonas Friedrich
Redaktion (allg.)
Alternative Antriebe

Mit einem Gesamtkostenkalkulator wollen TÜV Rheinland und ADAC Unternehmern die Entscheidung erleichtern, ob sich ein LNG-Truck lohnt. Das könne durchaus schon heute der Fall sein, so das Votum. Gemäß einer aktuellen Untersuchung des ADAC Mittelrhein (Koblenz) und des TÜV Rheinland lassen sich mit tiefkaltem flüssigem Erdgas (LNG) betriebene Lkw schon heute kostengünstiger betreiben als ihre Diesel-Pendants. Die Studienautoren stellten zudem fest, dass aktuell neben Diesel und Flüssigerdgas keine Antriebsart verfügbar sei, die über Kleinserien oder Prototypen hinausgehe.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Umwelt schützen rechnet sich
Seite 4 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT