Runter mit dem CO2

Das BMVI fördert in drei Projekten die Entwicklung emissionsfreier Lkw. Ziel ist die Nullemissionslogistik.

„Mit alternativen Antrieben wollen wir hin zur Nullemissionslogistik auf der Straße." Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister Bild: Andreas Scheuer
„Mit alternativen Antrieben wollen wir hin zur Nullemissionslogistik auf der Straße." Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister Bild: Andreas Scheuer
Christine Harttmann
Alternative Antriebe

Mit insgesamt 24,4 Millionen Euro unterstützt das Bundesverkehrsministerium (BMVI) drei Projekte, die sich der Entwicklung klimafreundlicher Lkw verschrieben haben. Die Förderbescheide übergab Verkehrsminister Andreas Scheuer am 26. Januar anlässlich der ersten Wasserstoffvollversammlung. Das Ministerium bedachte mit den Geldern sowohl Projekte zur Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik als auch zur Batterieelektrischen Mobilität von Lkw.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Runter mit dem CO2
Seite 1 | Rubrik POLITIK UND WIRTSCHAFT