Gregor Soller

ZF hat auf der Technik-Messe in Las Vegas die nächste Generation seines Elektro-Shuttles für autonomes Fahren im urbanen Umfeld und Mischverkehr präsentiert. Es ergänzt das aktuelle Modell, das für den Einsatz auf separaten Fahrspuren ausgelegt ist. Das neue Fahrzeug kommt mit Lidar-, Radar-, Kamera- und Geräuscherkennungssystemen, die eine präzise Umfelderkennung garantieren sollen. Dazu packt ZF die Konnektivitätsplattform ZF ProConnect, die eine Kommunikation mit der Verkehrsinfrastruktur und der Cloud ermöglicht, sowie den Supercomputer ZF ProAI.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel CES 2023: ZF zeigt autonomes Elektro-Shuttle
Seite 2 bis 0 | Rubrik POLITIK
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.