Spart Sprit und mehr

SiloNet automatisiert seine Dispo mit Opheo. Damit hat das Transportunternehmen seine Prozesse beschleunigt, Leerkilometer gesenkt und CO2 gespart.

Ein cleverer Zug: SiloNet hat mittels Opheo-Software die Disposition der Silo-Züge fast vollständig automatisiert - und spart damit nicht zuletzt CO2 ein. Bild: SiloNet
Ein cleverer Zug: SiloNet hat mittels Opheo-Software die Disposition der Silo-Züge fast vollständig automatisiert - und spart damit nicht zuletzt CO2 ein. Bild: SiloNet
Redaktion (allg.)
Initions AG

Das auf granulierte Bau- und Rohstoffe spezialisierte Transportunternehmen SiloNet Logistik mit Sitz in Beckum hat die Disposition von rund 60 Silofahrzeugen weitgehend automatisiert und nutzt dafür das Transportleitstandsystem Opheo mit dem Modul ixOptimizer. Mit der Umstellung will der stark expandierende Logistikdienstleister seine drei Disponenten deutlich entlasten, die Prozesse beschleunigen sowie die Leer-Kilometer und die CO2-Emissionen um bis zu sechs Prozent reduzieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Spart Sprit und mehr
Seite 24 | Rubrik NFZ-NACHRICHTEN