Kühlvan ganz ohne Diesel

Der Kühlfahrzeugspezialist hat einen Kangoo zum elektrischen Kühlkoffer-Fahrzeug umgebaut. Der Van soll bis zu 120 Kilometer weit kommen und bis zu acht Stunden separat kühlen können.

Der Kühlkoffer ist innen erstaunlich geräumig. Bild: J. Reichel
Der Kühlkoffer ist innen erstaunlich geräumig. Bild: J. Reichel
Redaktion (allg.)
Petit Forestier

Der französische Kühlfahrzeugspezialist Petit Forestier hat auf der Solutrans 2019 in Lyon einen neuen Kühlkoffer-Transporter auf Basis des Renault Kangoo Maxi Z.E. vorgestellt. Er soll als Komplettfahrzeug auch nach Deutschland kommen. Der vollelektrisch angetriebene und gekühlte 2,2-Tonnen-Van erzielt im Aufbau eine Außenlänge von 5,22 Meter und Breite von 1,84 Meter. Der Vesna-Frigo-Isolierkoffer bietet damit ein Ladevolumen von vier Kubikmeter.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kühlvan ganz ohne Diesel
Seite 30 | Rubrik MESSE