Werbung
Werbung
Werbung

Millionenschwere Ausrutscher

Bei Fehlentscheidungen müssen nicht nur DAX-Vorstände damit rechnen, persönlich zur Kasse gebeten zu werden. Auch Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen haften mit ihrem Privatvermögen. Mittels Directors & Officers (D&O)-Versicherung können sie sich schützen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Versicherung

Entscheidungsträger in Unternehmen riskieren, für Fehler mit ihrem Privatvermögen zu haften. Immer komplexere Prozesse und betriebliche Zusammenhänge erhöhten die Gefahr, Fehler zu machen, so Michael Staschik, Experte der Nürnberger Versicherung. Die Schäden könnten oft in die Millionen gehen. Geschäftsführer, Aufsichtsräte oder Vorstände haften dann unbeschränkt mit ihrem gesamten Privatvermögen. Aber auch leitende Angestellte, Compliance Officers und Generalbevollmächtigte könnten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie ihrem Unternehmen oder Dritten schaden. Viele Entscheidungsträger unterschätzten diese Gefahr, so Staschik.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Millionenschwere Ausrutscher
Seite 12 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung