Werbung
Werbung
Werbung

So teuer ist schnelles Fahren

Geschwindigkeitsübertretungen werden je nach Höhe unterschiedlich gehandhabt. Wer innerorts mehr als 31 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho hat, muss den Führerschein abgeben.

Sehr schnell ist es sehr teuer: Wer geblitzt wird, riskiert Geldstrafen und mehr. Bild: Pixabay
Sehr schnell ist es sehr teuer: Wer geblitzt wird, riskiert Geldstrafen und mehr. Bild: Pixabay
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Verkehrsrecht

Zu den häufigsten Gründen für einen Bußgeldbescheid gehört laut einer Statistik des Kraftfahrtbundesamtes zu schnelles Fahren. Bei der Messung werde grundsätzlich ein Toleranzwert vom tatsächlichen Wert abgezogen, so die Experten der Arag. Bei einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern seien das drei Stundenkilometer, bei einem Tempo von über 100 Stundenkilometern werden drei Prozent abgezogen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel So teuer ist schnelles Fahren
Seite 12 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung