Cookies auf Webseite richtig einsetzen

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, wie mit den gespeicherten Textinformationen im Internet DSGVO-konform umgegangen werden muss.

Laut dem Europäischen Gerichtshof ist der Einsatz von Cookies für den erforderlichen technischen Betrieb von Webseiten erlaubt. Bild: Pixabay
Laut dem Europäischen Gerichtshof ist der Einsatz von Cookies für den erforderlichen technischen Betrieb von Webseiten erlaubt. Bild: Pixabay
Daniela Kohnen
Urteil

Cookies sind Textdateien, die im Browserverlauf des Internetnutzers zu jeweils einer besuchten Seite gespeichert werden. Sie speichern damit Nutzerinformationen und erfüllen vielfältige Funktionen. Oftmals sind diese Cookies im Internet allerdings verpönt. „Es gibt durchaus Cookies, die für ein reibungsloses Funktionieren von Webseiten notwendig sind“, erklärt Haye Hösel, Geschäftsführer des Unternehmens Hubit Datenschutz. Als technisch für den Betrieb einer Webseite erforderlich gelten beispielsweise Login-Cookies, Warenkorb-Cookies oder Cookies für die Länder- oder Sprachauswahl. Sie tragen die Bezeichnung First-Party-Cookies.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Cookies auf Webseite richtig einsetzen
Seite 12 | Rubrik MANAGEMENT