Frachtkosten intelligent einsparen

Laut Bearing Point werden Technologien zur Künstlichen Intelligenz in der Lieferkette künftig immer wichtiger. Nach einer Umfrage würden diese noch zu selten genutzt.

Laut den Umfrageergebnissen des Beratungsunternehmens Bearing Point nutzen bisher zu wenig Logistikunternehmen Künstliche Intelligenz. Bild: CONTINENTAL
Laut den Umfrageergebnissen des Beratungsunternehmens Bearing Point nutzen bisher zu wenig Logistikunternehmen Künstliche Intelligenz. Bild: CONTINENTAL
Daniela Kohnen
Transportmanagement

Das Beratungsunternehmen Bearing Point hat in einer aktuellen Umfrage festgestellt, dass für 84 Prozent der befragten Logistikexperten ein Transportmanagement zur Kernkompetenz ihres Unternehmens gehört. Für die Umfrage wurden Ende Februar 2019 200 Experten aus dem Bereich Logistik und Supply Chain Management in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Spanien online befragt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Frachtkosten intelligent einsparen
Seite 10 | Rubrik MANAGEMENT