Werbung
Werbung
Werbung

Manni macht das

Freie Kapazitäten voraussagen und mit Ladungen zusammenbringen: Mithilfe von KI „Manni“ möchte das Start-up Cargonexx Leerfahrten vermeiden. In fünf bis zehn Jahren will das Unternehmen das größte Lkw-Transportnetzwerk in Europa aufbauen, so das erklärte Ziel.

Jeder dritte Lkw fährt leer durch Deutschland, hat das Start-up Cargonexx ausgerechnet - und will dieses Problem mit künstlicher Intelligenz lösen. Bild: istockphoto.com/cargonexx
Jeder dritte Lkw fährt leer durch Deutschland, hat das Start-up Cargonexx ausgerechnet - und will dieses Problem mit künstlicher Intelligenz lösen. Bild: istockphoto.com/cargonexx
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Tourenplanung

„Manni, plane meine nächste Tour“, so oder so ähnlich könnte die Zukunft für Verlader und Spediteure klingen. Während Künstliche Intelligenzen (KI) wie Siri und Alexa das Apple-Phone oder das intelligente Zuhause steuern, kümmert sich Manni (Multidimensional Artificial Neural Network Intelligence) um die Tourenplanung für Transporte. Hinter „Manni“ steckt das Start-up Cargonexx aus Hamburg. Das Unternehmen tritt als digitaler Spediteur auf und will mit seinem intelligenten Algorithmus die Zukunft der Logistik mitgestalten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Manni macht das
Seite 11 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung