Die Schadensakte erfolgreich managen

Transportunternehmer, die über keine Schadensabteilung verfügen, stehen im Fall der Fälle oft vor einer Herausforderung.
 Bild: AdobeStock / Stockwerk-Fotodesign
Bild: AdobeStock / Stockwerk-Fotodesign
Redaktion (allg.)
Schaden

Folgender Fall: Der Lkw-Fahrer meldete sich beim Disponenten, weil er vor Fortsetzung seines Transports feststellte, dass sich jemand auf der Lkw-Ladefläche befunden hat und erkennbar Teile der Ladung beschädigt hat. Ob ein Teil der Ladung fehlt, kann er nicht beurteilen. Fest steht jedenfalls, dass ein Güterschaden entstanden ist, der Entscheidungen verlangt.

In jedem Fall sollte der Disponent umgehend drei Maßnahmen ergreifen. Zum einen sollte er seinen Fahrer anweisen, umgehend die örtliche Polizei über das Ereignis zu informieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Die Schadensakte erfolgreich managen
Seite 8 | Rubrik MANAGEMENT
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.