Arbeitsunfall oder nicht?

Ein Arbeitnehmer wird auf dem Weg zu einem Geschäftsessen vom eigenen Pkw überrollt. Ob das ein Arbeitsunfall war, beschäftigte gleich mehrere Gerichte.
 Bild: Pixabay
Bild: Pixabay
Redaktion (allg.)
Recht

Der Arbeitnehmer fuhr mit seinem Fahrzeug zu einem Geschäftsessen. Er unterbrach die Fahrt, um eine Toilette aufzusuchen. Er hielt an einem abschüssigen Waldweg und stieg aus seinem Fahrzeug. Dabei zog er weder die Handbremse noch legte er einen Gang ein.

Als er seine Notdurft verrichtete, kam sein Fahrzeug ins Rollen. Der Fahrer wollte den Pkw aufhalten, jedoch geriet er unters Fahrzeug. Dabei wurde er eingeklemmt und erstickte.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Arbeitsunfall oder nicht?
Seite 9 | Rubrik MANAGEMENT