Werbung
Werbung
Werbung

Arbeitsunfall oder nicht?

Ist der Ausflug mit der Firma Privatvergnügen? Zahlt die Versicherung beim Sturz im Home-Office? Damit die Berufsgenossenschaft einen Unfall als Arbeitsunfall anerkennt, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein.

Privatvergnügen oder Arbeit? Nicht immer sind die Grenzen klar. Passiert ein Unfall, kann es sein, dass die Berufsgenossenschaft nicht zahlt. Dann müssen Gerichte entscheiden. Bild: Unsplash
Privatvergnügen oder Arbeit? Nicht immer sind die Grenzen klar. Passiert ein Unfall, kann es sein, dass die Berufsgenossenschaft nicht zahlt. Dann müssen Gerichte entscheiden. Bild: Unsplash
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Recht

Auf dem Oktoberfest in München haben Mitarbeiter eines Unternehmens gemeinsam mit Mitarbeitern anderer Unternehmen gefeiert. Alkoholisiert prallte einer der Gäste auf dem Heimweg gegen einen Strommast. Der Mann, der vom Kunden auf die Feier eingeladen worden war, brach sich dabei den Halswirbel. Die Berufsgenossenschaft erkannte diesen Fall nicht als versicherten Arbeitsunfall an. Dagegen klagte das Unfallopfer beim Sozialgericht (SG) in Berlin. Erfolg hatte er damit nicht: Die Voraussetzungen für die Anerkennung eines Arbeitsunfalls lagen nicht vor, urteilten die Richter (AZ: S 115 U 309/17).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Arbeitsunfall oder nicht?
Seite 11 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung
Werbung