Fehlgeschlagene Zustellungen vermeiden

Mit neuen Technologien kann der Zustellungsprozess auf der letzten Meile laut dem Technologieunternehmen Zetes deutlich effizienter ablaufen. Fazit: weniger finanzielle und ökologische Kosten.

Die Gründe für die teilweise bestehende Ineffizienz auf der ersten und letzten Meile liegt laut Zetes bei einer Vielzahl an Paketen, die beim ersten Versuch nicht erfolgreich zugestellt werden. Bild: Bluraz/Fotolia
Die Gründe für die teilweise bestehende Ineffizienz auf der ersten und letzten Meile liegt laut Zetes bei einer Vielzahl an Paketen, die beim ersten Versuch nicht erfolgreich zugestellt werden. Bild: Bluraz/Fotolia
Daniela Kohnen
Logistikkosten

Paketlieferungen müssen mittlerweile immer schneller an die Kunden zugestellt werden. Hinzu kommt bei Logistikunternehmen der Druck, dass alles fehlerfrei und termingerecht ablaufen muss. Das auf Supply-Chain-Optimierung spezialisierte Technologieunternehmen Zetes hat in seinem Whitepaper „Die erste und die letzte Meile als Erfolgsfaktor in Handel und Logistik“ nun untersucht, wo genau die Herausforderungen der Branche bei der Verbesserung der Kundenerfahrung im gesamten Zustellprozess liegen. Dazu gehören die Kommissionierung und Verpackung sowie der Versand einer Bestellung bis zur physischen Lieferung an den Kunden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fehlgeschlagene Zustellungen vermeiden
Seite 17 | Rubrik MANAGEMENT