Verantwortlichkeit bleibt unberührt

Hilft der Fahrer aus reiner Gefälligkeit, muss er im Fall eines Schadens nicht haften.
AUch wenn der Fahrer den Spanngurt festzurrt - die Verantwortung für die Ladungssicherung übernimmt er damit nicht. Bild: Pixabay
AUch wenn der Fahrer den Spanngurt festzurrt - die Verantwortung für die Ladungssicherung übernimmt er damit nicht. Bild: Pixabay
Redaktion (allg.)
Ladungssicherung

Ein Transport- und Logistikunternehmer hatte mit seinem Kunden einen grenzüberschreitenden Transportvertrag abgeschlossen. Dabei ging es um einen Transport von Rückkühlern von Großbritannien nach Rumänien. Der Auftragnehmer gab dann aber den Transport an einen Unterfrachtführer weiter, der dann seinerseits wiederum die rumänische Spedition „D“ beauftragte, den Transport zum rechtmäßigen Empfänger durchzuführen. Der Lkw-Fahrer übernahm den Rückkühler beim Warenabsender. Dabei, so erklärte hinterher der Absender, half er bei der Ladungssicherung mittels Spanngurten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verantwortlichkeit bleibt unberührt
Seite 8 | Rubrik MANAGEMENT
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.