Ladung richtig sichern

 Bild: Thorben Wengert /pixelio.de
Bild: Thorben Wengert /pixelio.de
Daniela Kohnen

Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München vom 10. Juli 2015 (Az: 10 U 3577/14) muss eine Ladung nach Paragraf 22 Abs. 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ordnungsmäßig gesichert sein. Dadurch soll sichergestellt werden, dass weder das Ladegut selbst noch eine dritte Person geschädigt wird. Der Ladungsbegriff hänge vom Beförderungszweck ab und umfasse besonders alle Sachen, die in und am Fahrzeug befördert werden. Eingeschlossen seien Tiere, mitfahrende Personen gehörten nicht dazu. Wichtig ist laut Gericht die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik nach Paragraf 22 Abs. 1 Satz 2 StVO.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ladung richtig sichern
Seite 11 | Rubrik MANAGEMENT