Werbung
Werbung
Werbung

Über 3,5 Milliarden Sendungen

Der deutsche Kurier-, Express- und Paketmarkt wächst weiter. 2018 wurden 4,9 Prozent mehr KEP-Sendungen transportiert und 5,2 Prozent mehr Umsatz erzielt.

Vor allem der boomende Onlinehandel ist nach wie vor Treiber für den stetig wachsenden KEP-Markt. Bild: GLS
Vor allem der boomende Onlinehandel ist nach wie vor Treiber für den stetig wachsenden KEP-Markt. Bild: GLS
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
KEP-Studie

Der Kurier-, Express- und Paketmarkt lässt sich von den nicht ganz so rosigen Konjunkturprognosen nicht beeindrucken. Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum. Dabei steigen die Sendungen an Endkunden (B2C) deutlicher als die im Business-to-Business-Bereich (B2B). Laut der „KEP-Studie 2019“, die der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) Ende Juni in Berlin vorgestellt hat, beförderten die KEP-Dienstleister im vergangenen Jahr 3,52 Milliarden KEP-Sendungen. Das entspricht einem Plus von 4,9 Prozent gegenüber 2017. So vielen Sendungen wurden noch nie zuvor transportiert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Über 3,5 Milliarden Sendungen
Seite 10 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung