Werbung
Werbung
Werbung

Wie schwer ist der Schaden?

Wird die Fracht auf dem Transport beschädigt, sollten Unternehmer prüfen lassen, ob verwendete Transportgestelle und ähnliche Materialien zum Bruttoschadensgewicht gehören oder nicht.

Mit der Waage der Gerechtigkeit hat Justitia in diesem Fall entschieden: Die Verpackung gehört nicht mit zum Schadensgewicht. Bild: Pixabay
Mit der Waage der Gerechtigkeit hat Justitia in diesem Fall entschieden: Die Verpackung gehört nicht mit zum Schadensgewicht. Bild: Pixabay
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Haftung

Ein Transportunternehmer sollte für seinen Kunden 72 Motoren in einem grenzüberschreitenden Transport befördern. Unterwegs wurde die Fracht beschädigt. Daraufhin stritten beide Parteien über die Frage, ob die Gestelle, in denen die Motoren transportiert worden waren, dem Schadensgewicht zuzurechnen sind. Die Gestelle hatten ein Eigengewicht von 5,4 Tonnen. 12 von ihnen waren unbeschädigt geblieben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie schwer ist der Schaden?
Seite 11 | Rubrik MANAGEMENT
Werbung