Das kann teuer werden

Nicht alle Verkäufer des Lagerhalters sind sich darüber im Klaren, wie wichtig es ist, die Lagerhaltungshaftung vertraglich zu begrenzen.
Beim Lagerrecht gelten andere Haftungsregeln wie beim reinen Frachtrecht Bild: Paul-Georg Meister/pixelio.de
Beim Lagerrecht gelten andere Haftungsregeln wie beim reinen Frachtrecht Bild: Paul-Georg Meister/pixelio.de
Redaktion (allg.)
Haftung

Im vorliegenden Fall beauftragte der Lagerkunde den Lagerhalter, seine Handelsgüter einzulagern. Die Packstücke wurden beim Lagerhalter gegen Aushändigung einer Quittung angeliefert. Als der Einlagerer über die Waren verfügen wollte, stellte sich heraus, dass diese nicht mehr im Lager aufzufinden waren. Der Lagerkunde informierte darüber seinen Warenlagerversicherer, der den Schaden im Rahmen der bestehenden Police regulierte. Anschließend ging er im Zuge seines Regresses auf den Lagerhalter zu und verlangte Schadensersatz in Höhe von 159.737,50 Euro.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Das kann teuer werden
Seite 8 | Rubrik MANAGEMENT
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.