Auf Nummer sicher gehen

D&O-Versicherungen können Entscheidungsträger und Geschäftsführer im Unternehmen vor hohen Schadenersatzforderungen und einer persönlichen Haftung schützen.

Wer als Entscheidungsträger in einem Transportunternehmen nicht persönlich haftbar gemacht werden möchte, sollte sich überlegen, eine spezielle Form der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Bild: Clipdealer
Wer als Entscheidungsträger in einem Transportunternehmen nicht persönlich haftbar gemacht werden möchte, sollte sich überlegen, eine spezielle Form der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Bild: Clipdealer
Daniela Kohnen
Haftung

Wenn leitenden Angestellten oder Geschäftsführern im eigenen Unternehmen ernstzunehmende Fehler unterlaufen, müssen sie dafür unter Umständen mit ihrem Privatvermögen haften. Es kann sogar dazu führen, dass sie wie beispielsweise bei einer Unternehmensinsolvenz mit hohen Schadenersatzforderungen konfrontiert werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf Nummer sicher gehen
Seite 10 | Rubrik MANAGEMENT