Sicher und ratsam im täglichen Warenverkehr

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik erklärt, inwieweit Oberflächen und Waren im täglichen Transportverkehr zu einer Infektion führen könnten.

 Bild: Thilo Jörgl
Bild: Thilo Jörgl
Daniela Kohnen
Coronakrise

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) informiert Unternehmen und Arbeitnehmer in der Transport- und Logistikbranche, wie das Risiko durch die Berührung von Briefen und Paketen oder importierten Waren von Frachtcontainern in Zeiten der Corona-Krise bewertet wird. Generell rät die BGHW, sich bei Institutionen wie dem Robert-Koch-Institut oder der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) regelmäßig zu informieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sicher und ratsam im täglichen Warenverkehr
Seite 9 | Rubrik MANAGEMENT