Es rechnet sich immer

Eine neue Gesetzesnovelle hilft Bußgeld zu reduzieren, wenn vorhandene Compliance-Maßnahmen eines Transportunternehmens einen Gesetzesverstoß nicht verhindern konnten.

Auch KMUs sollten Compliance-Maßnahmen implementieren, um strafrechtliche und finanzielle Konsequenzen zu verhindern. Denn auch eine fahrlässig verursachte Gesetzesverletzung zieht bereits ein Bußgeld nach sich. Bild: S. Hofschlaeger/pixelio.de
Auch KMUs sollten Compliance-Maßnahmen implementieren, um strafrechtliche und finanzielle Konsequenzen zu verhindern. Denn auch eine fahrlässig verursachte Gesetzesverletzung zieht bereits ein Bußgeld nach sich. Bild: S. Hofschlaeger/pixelio.de
Redaktion (allg.)
Compliance

Die Bundesregierung hat das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) geändert, was für die Transportunternehmen erhebliche Vorteile bringt. Ziel des GWB ist es, einen funktionierenden und ungehinderten Wettbewerb der Unternehmen aller Branchen zu gewährleisten, um marktmissbräuchliches Verhalten der Marktteilnehmer zu verhindern. Wie die Wirklichkeit zeigt, gelingt dies nicht jedem Unternehmen, um beispielsweise Preisabsprachen zu verhindern.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Es rechnet sich immer
Seite 12 | Rubrik MANAGEMENT