Wenn die Lkw-Ladung beschädigt ist

Kommt es bei einem Lkw-Transport zu Güterschäden und damit zu Forderungen des Kunden, sollte der Transportunternehmer schnell handeln.

Bei einem auftauchenden Güterschaden bei der Anlieferung sollte der Transportunternehmer seinen Vertragsunternehmer umgehend haftbar halten. Bild: lassedesignen/AdobeStock
Bei einem auftauchenden Güterschaden bei der Anlieferung sollte der Transportunternehmer seinen Vertragsunternehmer umgehend haftbar halten. Bild: lassedesignen/AdobeStock
Redaktion (allg.)
Cargo Claims Management

Viele Transportunternehmer beschäftigen aufgrund ihrer Größe keinen Claims-Manager. Wenn sich Schadenfälle ereignen, müssen sie jedoch trotzdem mit den Forderungen der Kunden umgehen und diese managen.

Ein Lkw-Disponent sollte gewisse Punkte beachten, wenn sein Kunde Lkw-Ladungsschäden reklamiert. Denn ob er es gewohnt ist sich mit Schäden auseinanderzusetzen oder nicht, ist er gehalten, sich damit zu beschäftigen, um zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wenn die Lkw-Ladung beschädigt ist
Seite 20 | Rubrik MANAGEMENT