Werbung
Werbung
Werbung

Schäden und Unfälle vermeiden

Hyster hat Assistenzsysteme im Programm, die Staplerfahrer unterstützen und Bedienfehler verhindern.

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Sicherheit

In Betrieben in denen sich Flurförderzeuge und Personen die Verkehrsflächen teilen, erleichtert die automatische Erkennung von Hyster, Hindernisse frühzeitig zu erkennen und damit Schäden zu vermeiden. Mithilfe von Ultraschall erkennt das System des Staplerherstellers Hindernisse in drei vordefinierten Zonen und warnt den Fahrer akustisch und per Abstandsanzeige. Beim Anfahren überwachen zwei seitlich montierte Sensoren die Umgebung und stoppen den Stapler, sobald ein Hindernis erkannt wird. Um dennoch weiterfahren zu können, muss der Fahrer die Deaktivierungstaste drücken.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schäden und Unfälle vermeiden
Seite 20 | Rubrik LADE- UND UMSCHLAGTECHNIK
Werbung