Werbung
Werbung
Werbung

Reaktion auf Veränderung

Der neue Großladungsträger von Orbis soll Elektromotoren während des Transports schützen. Zugleich vereinfacht er die vollständige Automatisierung der Montagelinie.

Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Automobillogistik

Einen Großladungsträger speziell für den Transport von Elektromotoren für die Automobilindustrie hat Orbis Europe entwickelt. Er soll die empfindliche Fracht während ihres Transports vor Beschädigungen schützen. Damit habe man den ersten Transportbehälter speziell für diesen Bereich entwickelt, so der Hersteller. Der FLC sei als Schnittstelle zur nächsten Generation der Automobilzulieferkette konzipiert, die von Robotern betrieben wird. Durch das vollständige Anheben und Öffnen der Vorder- und Deckwände hat der Roboterarm vollen Zugriff zum Be- und Entladen des Motors.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Reaktion auf Veränderung
Seite 20 | Rubrik LADE- UND UMSCHLAGTECHNIK
Werbung