Mit der Intelligenz des Schwarms

An der Fakultät Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule wird ein selbstlernendes fahrerloses Transportsystem entwickelt, das auf ausgefeilte Sensorik setzt.

Das Team arbeitet ab Transportfahrzeugen, die ihre Routenplanung ohne physische Leitliniensysteme durchführen können. Bild: Ostfalia
Das Team arbeitet ab Transportfahrzeugen, die ihre Routenplanung ohne physische Leitliniensysteme durchführen können. Bild: Ostfalia
Torsten Buchholz
Technologie

An der Fakultät Fahrzeugtechnik der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften beschäftigt sich ein Projektteam unter der Leitung der Professoren Dr. Harald Bachem und Dr. Bernd Lichte mit der Entwicklung eines selbstlernenden Transportsystems. Auf Basis dieser und weiterer Forschungsprojekte ist das Institut für Fahrzeugbau Wolfsburg (IFBW) in den Bereichen der Robotik, Sensorik und fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) als Kompetenzstandort der Initiative „I4.0-Testumgebungen für KMU (I4KMU)“ gelistet, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mit der Intelligenz des Schwarms
Seite 18 | Rubrik KONTRAKTLOGISTIK