Werbung
Werbung
Werbung

FTF-Baukasten im Messegepäck

Bei fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) gilt – wie so oft – der Standard passt nicht in jedes Unternehmen. Die MLR-Gruppe kommt deshalb mit einem modular-standardisierten Baukasten nach Stuttgart, der die Fahrzeuge an die Kundenanforderungen anpasst.

Den fahrerlosen Gabelhubwagen der Baureihe Phoenix gibt es mit verschiedenen Anbaumöglichkeiten. Bild: MLR Gruppe
Den fahrerlosen Gabelhubwagen der Baureihe Phoenix gibt es mit verschiedenen Anbaumöglichkeiten. Bild: MLR Gruppe
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die MLR-Gruppe, ein Hersteller von fahrerlosen Transportsystemen (FTS) stellt auf der LogiMAT 2019 einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) vor. Damit sollen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren lassen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel FTF-Baukasten im Messegepäck
Seite 23 | Rubrik KONTRAKTLOGISTIK
Werbung