Einstieg in die digitale Zukunft

Ein neues, von der HHLA initiiertes Buchungsportal soll Transporteuren und Spediteuren den Zugang zum kombinierten Verkehr erleichtern.

Das Buchungsportal Modility soll den Zugang zum kombinierten Verkehr einfacher machen. Bild: HHLA/Thies Rätzke
Das Buchungsportal Modility soll den Zugang zum kombinierten Verkehr einfacher machen. Bild: HHLA/Thies Rätzke
Torsten Buchholz
Straße/Schiene

Auf Initiative der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) entwickelt der Logistikkonzern gemeinsam mit elf Partnern aus der Transport- und Speditionsbranche das neue Buchungsportal „Modility“ für den kombinierten Verkehr (KV). Das Buchungsportal werde als anbieterneutrales Corporate Spin-off aufgebaut, um die digitale Zukunft des kombinierten Verkehrs mitzugestalten und den Einstieg in klimafreundliche KV-Transporte zu fördern, teilt die HHLA mit. In einem ersten Schritt wurde jetzt unter www.modility.com eine Info-Webseite online gestellt. Das Buchungsportal soll bis Ende dieses Jahres live gehen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Einstieg in die digitale Zukunft
Seite 13 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR