Pilottransport ins Baltikum

LG Cargo, PKP Cargo und CargoBeamer haben Mitte Mai den ersten Zug für Standard-Sattelauflieger von der deutsch-niederländischen Grenze nach Litauen gestartet.

Auf CargoBeamer-Waggons können Standard-Sattelauflieger transportiert werden. Bild: CargoBeamer
Auf CargoBeamer-Waggons können Standard-Sattelauflieger transportiert werden. Bild: CargoBeamer
Torsten Buchholz
Schienengüterverkehr

Am 14. Mai erreichte ein Pilotzug mit Standard-Sattelaufliegern das Terminal im litauischen Sestokai. Für die 1.600 Kilometer lange Strecke von Kaldenkirchen an der deutsch-niederländischen Grenze brauchte der Transport 35 Stunden. Realisiert haben diesen ersten Pilotzug für Standard-Sattelauflieger auf der sogenannten Rail Baltica die Unternehmen LG Cargo, die Güterverkehrssparte der Litauischen Eisenbahn, die polnische PKP Cargo und die Leipziger CargoBeamer AG, Technologieanbieter und Operateur im kombinierten Verkehr.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Pilottransport ins Baltikum
Seite 15 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR