Newcomer rollt aus

Die Eisenbahngesellschaft baut ihre Verbindungen im Schienengüterverkehr aus. Ein halbes Jahr nach dem Start der Strecke Herne-Neumünster-Padburg setzt das im Kombinierten Verkehr tätige Unternehmen als neue Destination die Linie Rüdersdorf-Neumünster aufs Gleis.

Nordliner baut seine Verbindungen im Kombinierten Verkehr weiter aus. Bild: Nordliner
Nordliner baut seine Verbindungen im Kombinierten Verkehr weiter aus. Bild: Nordliner
Christine Harttmann
Nordliner

Seit über sechs Monaten bietet die mittelständische Eisenbahngesellschaft Nordliner Verladern und Spediteuren den Gütertransport über die Schiene an. Im Nachtsprung befördert das Unternehmen Ladeeinheiten des Kombinierten Verkehrs von Herne aus nach Neumünster sowie ins dänische Padburg. Jeweils fünfmal wöchentlich werden (Mega-) Trailer, Container, Tankcontainer, Silocontainer und Wechselbrücken per Bahn auf der Strecke transportiert. Mehr als 220 Ganzzüge seien es in den vergangenen Monaten gewesen, teilt Nordliner mit. Am Kombi-Verkehrsterminal in Neumünster werden die Güter von der Intermodal.sh umgeschlagen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Newcomer rollt aus
Seite 10 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR