Werbung
Werbung
Werbung

Moderne Logistik, statt dreckiger Kohle

Im Duisburger Hafen entsteht das größte Containerterminal im europäischen Hinterland. Die sechs Portalkrananlagen und zwölf Ganzzuggleise 
sollen insbesondere die Verkehre nach Asien stärken.

Im Duisburger Hafen entsteht künftig auf der Kohleninsel das größte Containerterminal im europäischen Hinterland. Bild: Duisport/Hans Blossey
Im Duisburger Hafen entsteht künftig auf der Kohleninsel das größte Containerterminal im europäischen Hinterland. Bild: Duisport/Hans Blossey
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Neubau

Die Duisburger Hafen AG (Duisport) nimmt ihre Kohleinsel ab 2020 aus dem Markt und errichtet dort gemeinsam mit den internationalen Partnern Cosco Shipping Logistics, Hupac SA und der HTS Group ein trimodales Containerterminal.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Moderne Logistik, statt dreckiger Kohle
Seite 12 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR
Werbung