Trendwende geschafft

Der Bahnoperateur hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 wieder mehr Güter auf der Schiene transportiert. Nun nimmt das Unternehmen den Service ins Visier und kündigt für Herbst ein neues Kundenportal an.
Wichtiger Eckpfeiler der Kombiverkehr KG heute und in Zukunft: Die Schnellumschlaganlage MegaHub Hannover Lehrte. Bild: Kombiverkehr
Wichtiger Eckpfeiler der Kombiverkehr KG heute und in Zukunft: Die Schnellumschlaganlage MegaHub Hannover Lehrte. Bild: Kombiverkehr
Christine Harttmann
Kombiverkehr

Im Geschäftsjahr 2021 verlagerte die Kombiverkehr KG 937.959 Lkw-Sendungen oder 1,88 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer) auf die Schiene. Damit schafft das Unternehmen die Trendwende und steigert seine Transportmengen um 9,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2020. Wie das Unternehmen auf der Gesellschafterversammlung am 22. Juni 2022 weiter informiert, erwirtschaftete es im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 421,9 Millionen Euro.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Trendwende geschafft
Seite 14 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.