Auf der Schiene gen Süden

Der Frankfurter Intermodal-Operateur erweitert sein Angebot Richtung Spanien und bietet auf der Strecke Ludwigshafen-Barcelona einen zusätzlichen wöchentlichen Rundlauf an.

30 Prozent mehr Stellplatzkapazität für Trailer bietet die Frankfurter Kombiverkehr KG mit neuen Zugabfahrten im Spanienverkehr über die Mittelmeerroute zwischen Ludwigshafen und Barcelona an. Bild: kombiverkehr
30 Prozent mehr Stellplatzkapazität für Trailer bietet die Frankfurter Kombiverkehr KG mit neuen Zugabfahrten im Spanienverkehr über die Mittelmeerroute zwischen Ludwigshafen und Barcelona an. Bild: kombiverkehr
Christine Harttmann
Kombiverkehr

Die Kombiverkehr KG baut ihr Leistungsangebot auf der Mittelmeerroute im Spanienverkehr weiter aus. Auf der Verbindung zwischen Ludwigshafen und Barcelona Morrot hat der Frankfurter Intermodal-Operateur einen neuen vierten Rundlauf pro Woche und Richtung installiert. Das Unternehmen richtet sich mit den neu geschaffenen Kapazitäten an Kunden aus Spedition und Logistik. Neben Tankcontainern sollen den Verlautbarungen zufolge insbesondere Sattelauflieger Platz auf den Zügen finden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf der Schiene gen Süden
Seite 9 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR