100 Verbindungen pro Woche

TGF Transfracht schließt Bremen an das Albatros-Express-Netzwerk an und bietet Transporte von und nach Österreich sowie in die Schweiz an.

TFG Transfracht hat das Netz für Hinterlandverkehre erweitert. Bild: TFG Transfracht
TFG Transfracht hat das Netz für Hinterlandverkehre erweitert. Bild: TFG Transfracht
Torsten Buchholz
Hinterlandverkehr

TFG Transfracht will ab 7. September den Standort Bremen erschließen und bindet diesen an allen 22 Terminals ihres flächendeckenden AlbatrosExpress-Netzwerkes an. Erstmalig werden damit Transporte im Seehafenhinterlandverkehr zwischen Bremen und Österreich sowie der Schweiz angeboten. 100 neue Verbindungen pro Woche bietet das Unternehmen für neue Transportlösungen in die D-A-CH-Region. Die Verkehre von und nach Bremen erfolgen in einer Partnerschaft mit Roland Umschlag, der die Verantwortung für die Umschlags- und Logistiktätigkeiten übernimmt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel 100 Verbindungen pro Woche
Seite 14 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR