Waggon gesucht?

Der Leasinganbieter schafft bis Ende des Jahres 780 neue Wagen für seine Intermodalflotte an.
Mehr Waggons für den Intermodalen Verkehr - Ermewa stockt seine Wagen-Flotte deutlich auf. Bild: Ermewa
Mehr Waggons für den Intermodalen Verkehr - Ermewa stockt seine Wagen-Flotte deutlich auf. Bild: Ermewa
Christine Harttmann
Ermewa

Um 530 werksneue Intermodal-Wagen hat Ermewa bereits bis Ende Oktober seine 4.000 Wagen starke Bestandsflotte im Intermodal-Segment erweitert. Zusätzliche 250 Wagen folgen nun noch bis Jahresende. Auch zukünftig solle das Portfolio weiter aufgestockt werden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Bis Ende 2030 habe man sich das Ziel gesetzt, seine Flotte im Intermodal-Segment auf 10.000 Wagen anwachsen zu lassen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Waggon gesucht?
Seite 8 | Rubrik KOMBINIERTER VERKEHR
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.