Neuer Standort in Polen

Die DHL Group hat nahe Posen eine neue Paketsortier- und Logistikanlage eröffnet. Zudem betreibt DHL Freight vor Ort ein Terminal für die Bearbeitung von palettierten Sendungen und Stückgutsendungen.
Symbolbild Fachartikel Transport
Redaktion (allg.)
KEP

In Robakowo in der Nähe von Posen (Polen) ging ein neues internationales Logistikzentrum von DHL an den Start. Es sei ein Gemeinschaftsprojekt von DHL eCommerce, Post & Paket Deutschland und DHL Freight, das den Kunden neben einer höheren Servicequalität auch kürzere Lieferzeiten bieten soll.

Das Investitionsvolumen belaufe sich auf rund 180 Millionen Euro. Die Anlage verfügt über eine Fläche von rund 32.000 Quadratmetern sowie über 3.000 Meter Förderbänder und eine Sortierkapazität von 45.000 Paketen pro Stunde, so die Angaben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neuer Standort in Polen
Seite 9 | Rubrik