Der „pedalgetriebene“ Transporter

In Deutschland soll das schwere E-Cargobike PAT von ONO ab Herbst erhältlich sein. EIT InnoEnergy investiert drei Millionen Euro, um den europaweiten Markeintritt zu flankieren. Erstkunde Liefery.

Grenzgänger: Als „pedalgetriebenen Transporter“ bezeichnet ONO sein E-Cargobike. Bild: ONO
Grenzgänger: Als „pedalgetriebenen Transporter“ bezeichnet ONO sein E-Cargobike. Bild: ONO
Redaktion (allg.)
ONO PAT

Das Berliner New-Mobility-Unternehmen ONO erhält Unterstützung bei der Einführung seines schweren E-Cargobikes. Der Spezialist für nachhaltige Energien EIT InnoEnergy hat eine Partnerschaft mit ONO verkündet, mit der man bei der europaweiten Markteinführung des ONO PAT (Pedal Assisted Transporter) „Pioneers Edition“ unterstützen will. Das soll sowohl in finanzieller Hinsicht geschehen als auch durch Zugang zu einem der laut Anbieter größten europäischen Innovationsnetzwerke.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der „pedalgetriebene“ Transporter
Seite 20 | Rubrik KEP-DIENSTE