UPS investiert rund 161 Millionen Euro

Dienstleister UPS hat seine Kapazitäten am East Midlands Airport in Großbritannien mehr als verdoppelt.

Erweitertes Luftdrehkreuz am Flughafen East Midlands soll das Tempo für britische Exporte auf die Weltmärkte erhöhen. Bild: UPS
Erweitertes Luftdrehkreuz am Flughafen East Midlands soll das Tempo für britische Exporte auf die Weltmärkte erhöhen. Bild: UPS
Luftfracht

KEP-Dienst UPS hat sein erweitertes Luftdrehkreuz am East Midlands Airport (EMA) rund 68 Kilometer nordöstlich von Birmingham in Großbritannien offiziell eröffnet. Es soll eine wichtige Verbindung zu den Weltmärkten, insbesondere für kleine Unternehmen, die grenzüberschreitend nach neuen Kunden suchen, sein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel UPS investiert rund 161 Millionen Euro
Seite 18 | Rubrik KEP-DIENSTE