Innovative Paketzustellung

Digitale Plattform soll E-Commerce Händler, Micro-Depot Betreiber und Paketzusteller vernetzen.

Kooperation statt erneuter Zustellung: Das Forschungsprojekt SMile will die Paketzustellung digitaler machen und somit Aufwand reduzieren. Bild: parcelbox GmbH
Kooperation statt erneuter Zustellung: Das Forschungsprojekt SMile will die Paketzustellung digitaler machen und somit Aufwand reduzieren. Bild: parcelbox GmbH
Nadine Bradl
Forschung

Mit dem Forschungsprojekt „SMile“ – kurz für „Smart-Last-Mile Logistik“– haben die Konsortialpartner GoodsTag, GS1 Germany, das Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam, Pickshare und die Universität Leipzig den Ansatz kooperativer Vernetzung in urbanen und ländlichen Räumen verfolgt. Einer Pressemitteilung von GS1 Germany zufolge entwickelten die Partner dazu mit einer digitalen Plattform eine Lösung, die Versender, Mikrodepot, Paketzusteller und Empfänger zusammenbringt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Innovative Paketzustellung
Seite 17 | Rubrik KEP-DIENSTE