Amazons E-Liefervan soll rasch starten

Das mit dem US-Start-up entwickelte Elektro-Zustellfahrzeug soll in zwei Jahren marktreif sein und bis 2030 die Paketlieferung des Onlinehändlers emissionsarm machen. 2020 stellt man 1.800 E-Vans von Daimler in Dienst.

Ein freundliches Gesicht: Bei der Außenoptik achteten die Gestalter neben der Ergonomie auf Sympathie. Bild: Amazon
Ein freundliches Gesicht: Bei der Außenoptik achteten die Gestalter neben der Ergonomie auf Sympathie. Bild: Amazon
Redaktion (allg.)
Amazon/Rivian

Ein Jahr nach der ersten Ankündigung seines Klimaschutzversprechens („The Climate Pledge“) hat der Online-Großhändler Amazon sein erstes maßgeschneidertes Elektrolieferfahrzeug vorgestellt. Das entsteht wie zuvor mehrfach berichtet in Kooperation mit dem US-Elektroauto-Start-up Rivian, mit dem der E-Transporter entwickelt und gebaut wurde. Das Amazon-spezifisch gestaltete Zustellfahrzeug soll mit branchenführenden Sicherheits-, Navigations- und Designfunktio-nen aufwarten, darunter etwa aktuelle Sensorerkennung mit diversen Straßen- und Verkehrsassistenzsystemen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Amazons E-Liefervan soll rasch starten
Seite 20 | Rubrik KEP-DIENSTE