Ein Zeichen der Zuversicht

In Kirchheim bei München hat der KEP-Dienstleister ein neues Paketzentrum eröffnet. Es soll eine Schlüsselrolle spielen – nicht nur bei der Elektrifizierung der Flotte in der Region.
Vom neuen Paketzentrum in Kirchheim aus will UPS die Elektromobilität in die Region ausrollen. Bild: UPS/Lukas Barth
Vom neuen Paketzentrum in Kirchheim aus will UPS die Elektromobilität in die Region ausrollen. Bild: UPS/Lukas Barth
Christine Harttmann
UPS

UPS hat in Kirchheim bei München ein neues Verteilzentrum eröffnet. Es handelt sich um ein für UPS modernisiertes Fabrikgebäude, das die seit 1991 betriebene, 200 Meter entfernte Niederlassung ersetzt. Das neue Gebäude spiele eine Schlüsselrolle für die Paketzustellung in München und den östlich angrenzenden Landkreisen, hieß es bei der Eröffnung. Sie bilde die Grundlage für die Elektrifizierung der Zustellflotte in der Region.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Zeichen der Zuversicht
Seite 8 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING