Persönlich ja, Hausbank nein

Die Finanzierung ist im Wandel: Laut einer Umfrage des BFM Bundesverband Factoring befassen sich kleinere und mittlere Unternehmen zunehmend mit unterschiedlichen Ansätzen, um ihre Finanzierung breiter aufzustellen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Nadine Bradl
Umfrage

Trotz Digitalisierung von Prozessen steht der persönliche Kontakt bei Unternehmensfinanzierungen hoch im Kurs. 95% der Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) finden eine individuelle Betreuung wichtig. Das ergab eine Umfrage des BFM Bundesverbands Factoring für den Mittelstand durchgeführt von Kantar TNS. Befragt wurden 1.653 kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland mit einem Jahresumsatz von unter 50 Mio. Euro. Während die Befragten allerdings persönliche Ansprechpartner schätzen, nimmt dennoch die Bedeutung der Hausbank weiter ab. 62% der KMU möchten ihre Bindung zu klassischen Kreditpartnern lockern.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Persönlich ja, Hausbank nein
Seite 24 | Rubrik KAUF - MIETE - LEASING